Junggesellinnenabschied

Die Ringe gehören zur Hochzeit, wie der Menstripper zum JGA.  Heutzutage ist eine Stripshow fester Programmpunkt bei der Planung des letzten Abends als „Single“. Einmal darf die Braut noch offiziell auf Männerschau gehen. Aus diesem Grund hat es sich mittlerweile zu einem Brauch entwickelt, dass die Trauzeugin oder die Brautjungfern einen Stripper für den Junggesellinnenabschied buchen.

Welche Motto Ideen stehen zur Auswahl? Unsere Striptänzer haben eine Vielzahl an Kostümen in ihrem Repertoire, ihr ausgewählter Stripper kann zum Junggesellinnenabschied beispielsweise als Polizist verkleidet kommen.  Es ist ein regelrechter Klassiker, dass im Laufe des Abends ein uniformierter Beamter an der Tür klingelt und eine Ruhestörung meldet. Alternativ und aktuell sehr beliebt ist auch der unscheinbare Pizzabote. Auf Anfrage können Sie sogar echte Pizzen ordern (gegen Aufpreis). Die zukünftige Braut wird im ersten Moment keinen Verdacht schöpfen. Umso größer wird die Überraschung sein, wenn sie im Anschluss einen Menstrip, als Höhepunkt vom  Junggesellinnenabschied, vorgeführt bekommt.

Wie lange kann der Stripper auf der Party bleiben? Viele Kundinnen, die einen Stripper für die Junggesellinnenparty mieten, stellen uns diese Frage und die Antwort ist: Leider können unsere Künstler nicht länger als gebucht auf der Feier bleiben, weil die nächsten Termine auf sie warten. Der eigentliche Show Act dauert ungefähr 15. Minuten, mit Umkleiden ist der Akteur also maximal eine halbe Stunde bei Ihnen vor Ort. Zeit für ein privates Gruppenbild mit dem Stripper, als schöne Erinnerung an den Junggesellinnenabschied, ist jedoch immer da. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie noch weitere Fragen zum Ablauf oder Wünsche haben.